blutegel leech hirudo medicinalis
    NEU: Forum Blutegel in Aquaristik und Therapie  
    Download:  
    Therapeuteninfo
 
    Patienteninfo  
    Tierhalterinfo  
    Blutegel Bilder  
       
       
Home
Aquaristik
Krankheiten blutegel therapie
Die Therapie blutegel therapie
Der Blutegel blutegel therapie
Therapeut/innen
Weiterbildung blutegel therapie
Zubehör / Bücherblutegel therapie
Forum Blutegel
Blutegel bestellen
Kontakt
blutegel freecall telefon
Blutegel Deutschland Blutegelversand Österreich Blutegelversand Schweiz Medicinal Leeches english Sanguisuga Italia
sangsue blodsuger sangsue bdella leech
bloedzuiger pijawka spain sanguijuela pijavice sanguessuga
blodigle leech pijavice pijavka iilimato

Die historische Entwicklung der Blutegeltherapie

Der Blutegel ist schon lange Zeit für seine heilende Wirkung bekannt. Die ersten Aufzeichnungen bezüglich des Einsatzes von Blutegeln in der Medizin stammen aus dem Zeitraum 1500 vor Christi. Die Babylonier erwähnen bereits in ihren Keilschriften den medizinischen Einsatz von Blutegeln zur Behandlung von Menschen.

In Europa findet man die ersten Aufzeichnungen zum Thema Blutegeltherapie bei dem griechischen Arzt und Dichter Nikandros von Colophon (2.tes Jhr.v.Chr.).

Die Blutegeltherapie wurde im Laufe der Zeit immer populärer. Mitte des 19.ten Jahrhunderts war durch den starken Verbrauch die Blutegelpopulation so dezimiert,  dass der Blutegel vom Aussterben bedroht war. Eine weitere Gefahr für den Blutegel stellt die zunehmende Umweltverschmutzung durch die steigende Rahmen Industrialisierung dar. Blutegel besiedeln nur reines Wasser und so sind die natürlichen Lebensräume für den Blutegel heute sehr begrenzt.

Mit der Dezimierung des Blutegels sank auch die Popularität der Blutegeltherapie.

Erst in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurden die Blutegel wieder en vogue. Neue Operationsmethoden in der Mikrochirurgie wurden von einem alten Bekannten - dem Blutegel - äußerst hilfreich unterstützt. Bei venösen Stauungen im Rahmen der Transplantationschirurgie wird heute wieder vermehrt der Blutegel als Staulöser eingesetzt.

Aber auch bei vielen anderen Krankheitsbildern wie: Angina pectoris, Apoplexie, Brustdrüsenentzündung, Depressionen, Furunkeln, Gallenblasenentzündungen, Gürtelrose, Hodenentzündungen, Hypertonie, Krampfadern, Mandelabszess, Nebenhöhlenentzündungen, Phlebitis, Rheuma, Thrombosen oder Tinnitus wird der Blutegel heute wieder gerne "medizinisch zu Rate gezogen"

 

    Email senden  
    Seite senden  
    Zu den Favoriten  
    Seite empfehlen  
    Seite drucken  
    Impressum  
    Sitemap  
       
       
       
       
       
       
       
    Fragen zur Aquaristik und Therapie  
    blutegel@blutegel.org  
    www.blutegel.org